WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

JPNO

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 23. September 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SVB gerät ins Straucheln - Heimniederlage gegen Hummetroth

(bro) (rh) Abermals gab es für den SV Beerfelden am letzten Sonntag eine Heimniederlage, gegen den SV Hummetroth unterlag man in der Stried mit 1:4. Dennoch darf man jetzt nicht die Köpfe in den Sand stecken, sondern muss die spielfreien 14 Tage nutzen, um die Kräfte wieder zu bündeln und dann im Heimspiel gegen den TSV Hainstadt nach zuletzt drei Niederlage wieder zu punkten.

Gegen die Mannen von der Haselburg entwickelte sich auf rutschigem Geläuf eine ruppige Partie, in der der unrühmlichste Höhepunkt sicherlich die hinterlistige und heimtückische Tätlichkeit von Mustafa Kocer war, der SVB-Verteidiger Dennis Hemberger bereits in der ersten Hälfte gepflegte Stollenabdrücke auf der Brust hinterließ. Leider war Schiedsrichter Hebenstreit allerdings nicht nur in dieser Szene heillos überfordert und ließ die Situation ungeahndet. Die 2:0-Führung für die Gäste besorgten relativ schnell Kai de Antonio und Mirko Lorenz, ehe die Platzherren besser ins Spiel kamen. Schließlich war es wieder einer dieser Freistöße aus der Halbpositionen, den Robin Hemberger ins lange Eck beförderte und somit den Anschluss schaffte (37.). Nach dem Seitenwechsel waren die SVB-Akteure dann kurzzeitig mit Ihren Gedanken wohl noch in der Kabine, als sie SVH-Spielertrainer Michael Kurek nach einer Freistoßflanke nahezu ungehindert einköpfen ließen. (50.) Ein weiterer Knackpunkt war dann die 64. Spielminute, als der Unparteiische leider erstmals Konsequenz an den Tag legte und Martin Thiess nach seinen ersten beiden Fouls sofort mit gelb-rot zum Duschen schickte. Danach war der "Drops" dann nahezu gelutscht, durch einen schön getretenen Freistoß von Sven Koch gelang Hummetroth sogar noch das 4:1.

Das Gesamtverhalten dieser zusammengewürfelten Truppe ließ jedoch arg zu wünschen übrig, obwohl sie bisweilen einen gepflegten, schnellen Offensivfußball spielten. Die indiskutable Schiedsrichterleistung sowie eine zumindest spielerisch dürftige SVB-Vorstellung trugen ihr übriges dazu bei, dass man das Spiel an diesem Sonntag nicht siegreich gestalten konnte.

Vorschau
Die Schwarz-Gelben sind am kommenden Wochenende spielfrei und treten erst wieder am 24. Oktober im Heimspiel gegen den TSV Hainstadt an. Die Reserve ist am kommenden Sonntag (18. Oktober) um 13.15 Uhr zu Gast bei der Zweitvertretung des FC Finkenbachtal.

12.10.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


VHS

Star Notenschreibpapiere

Stellenangebote

Werben im EBERBACH-CHANNEL