WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

JPNO

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 23. September 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Zehnjähriges Jubiläum für das Einkaufs- und Dienstleistungszentrum


Als Dank für die bisherige gute Zusammenarbeit übergab Bürgermeister Haaf den Mietern des Einkaufs- und Dienstleistungszentrums ein gemeinsames Bild, das fortan seinen Ausstellungsort zwischen den einzelnen Anbietern wechseln soll und alle Wände im Einkaufs- und Dienstleistungszentrum schmückt. (Foto: privat)

(bro) (sch) Am vergangenen Donnerstag wurden die Jubiläumstage zum 10-jährigen Bestehen des Einkaufs- und Dienstleistungszentrums Schwarzach mit rund 100 geladenen Gästen von Bürgermeister Theo Haaf eröffnet. In seiner Eröffnungsrede erinnerte er sich an die Ausgangssituation vor der Planung des Zentrums, als man sich mit dem Slogan "Direkt vor Ort und ganz persönlich" der Herausforderung gestellt habe, der um sich greifenden Abwanderung von Infrastruktureinrichtungen im ländlichen Raum wirksam entgegenzutreten.

Die Lösung des Problems sah man im "KOMM-IN", einem kundenorientierten Dienstleistungszentrum für kleinere Gemeinden, in dem sich verschiedene, öffentliche und private Dienstleistungs- und Einkaufsangebote direkt vor Ort räumlich und organisatorisch vereinten. Dieses Konzept wurde von der Gemeinde Sternenfels in Zusammenarbeit mit der Uni Tübingen entwickelt und wurde speziell auf die Gemeinde Schwarzach angepasst.

Bürgermeister Haaf dankte besonders dem Investor und Eigentümer des Zentrums, Günter Clemens, ohne dessen Kompetenz die Errichtung des Zentrums nicht möglich gewesen wäre. Durch die Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung Ludwigsburg (GMA) habe man wichtige Erkenntnisse zur Steigerung der Attraktivität des Dienstleistungszentrums erhalten, und auch vom Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis habe man tatkräftige Unterstützung für das Projekt "KOMM-IN" erfahren. Dankesworte gingen auch an verschiedene Ingenieurbüros für die fachliche Beratung und an die vormaligen Grundstückseigentümer für ihre Bereitschaft, ihr Grundeigentum für das Projekt "KOMM-IN" zu veräußern. Haaf dankte besonders den Banken für ihre Präsenz im Dienstleistungszentrum, wohl wissend, dass der Kostendruck und das Internet-Banking es den Regionalbanken nicht einfach mache, mit Geschäftsstellen vor Ort zu sein. In diesem Zusammenhang appellierte er an die Bevölkerung, die attraktiven Angebote am Bankenplatz Schwarzach rege in Anspruch zu nehmen. Abschließend dankte er allen Anbietern im Einkaufs- und Dienstleistungszentrum Schwarzach für deren aktives Mitgestalten des Jubiläums.

Die Gemeinde Schwarzach war im vergangenen Jahr bereits zum dritten Mal als behindertenfreundliche und barrierefreie Gemeinde Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Über die Besonderheit der Barrierefreiheit hinaus hob Bürgermeister Haaf das Bürgerbüro "KOMM-IN" mit Postagentur als "Sahnehäubchen" des Einkaufs- und Dienstleistungszentrums Schwarzach hervor. Und zwar, "weil es halt immer noch nicht üblich in unserem Lande ist, dass die öffentlichen Verwaltungen sich mit 44 Stunden Wochenöffnungszeiten dem Bürger präsentieren und auch samstags für ihn da ist." Neben den üblichen Bürgerdiensten biete das "KOMM-IN" einige Besonderheiten wie z.B. Fax- und Kopierdienst, Fahrplanauskünfte, Beratung und Abschluss von Energieverträgen mit der EnBW, Verkauf von Glückwunschkarten und Gemeindepräsenten, Vorverkauf von Karten, Touristikbüro und vieles mehr. Auch sei die Gemeinde Schwarzach als einzige Gemeinde im Landkreis Betreiberin einer Postagentur. Der Grund hierfür: auch Post sei "Nahversorgung" und mit Betreibung der Poststelle habe die Kundenfrequenz im Zentrum um über 22.000 Kunden jährlich erhöht und das Zentrum insgesamt gestärkt werden können.

Der erste Landesbeamte Martin Wuttke überbrachte die Grüße von Landrat Dr. Brötel, der wegen einer Auslandsreise nicht persönlich anwesend sein konnte. Er sagte, es komme nicht darauf an, Entwicklungen zu betrachten und zu bedauern. Entscheidend sei es, die Dinge selbst zu gestalten. Das "KOMM-IN" in Schwarzach sei leuchtendes Beispiel dafür, wie man Entwicklungen selbst gestalte. Man habe in Schwarzach vor zehn Jahren die Hände in den Schoß legen und die Abwanderung von Dienstleistern aus dem Ort bedauern können. Die Folgen für die Leute ohne Auto oder mit eingeschränkter Mobilität wären schlimm gewesen und seien in anderen Ortschaften sichtbar. In Schwarzach biete man nicht nur Dienstleistungen vor Ort an, sondern ermögliche darüber hinaus gerade Mitbürgern mit Behinderungen oder in der Mobilität eingeschränkten älteren Menschen eine aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Neben einer weiteren erfolgreichen Entwicklung des "KOMM-IN" in Schwarzach wünschte Wuttke dem Projekt viele Nachahmer.

Nach der offiziellen Eröffnung nutzten viele Schwarzacher Bürger und Einwohner aus den Nachbargemeinden die Unterhaltungs- und Einkaufsangebote der Jubiläumstage. Von Donnerstag bis Samstag war am und im Einkaufs- und Dienstleistungszentrum Schwarzach ein buntes Rahmenprogramm mit Spiel und Spaß für die ganze Familie geboten. Beim Einkauf profitierten die Kunden finanziell von vielen attraktiven Jubiläumsangeboten und Sonderaktionen. Ergänzt wurde das gewohnt große Angebot im Zentrum an den Jubiläumstagen durch einen Wochenmarkt mit Fischverkauf und einen großen Getränke-Sonderverkauf. Bei Speisen und Getränken zum Festtagspreis blieben viele Kunden nach ihrem Einkauf noch auf einen kleinen Plausch mit Freunden oder Bekannten, wobei die Kinder mit Hüpfburg, Kinderschminken, Malwettbewerb oder Luftballon modellieren bestens unterhalten und mit kostenfreien Leckereien wie Popkorn und Zuckerwatte auch gut versorgt waren. Am Samstag morgen sorgte die SF-Band Schwarzach trotz starken Regens für einen schönen und fröhlichen Ausklang des 10-jährigen Jubiläums.

13.10.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


VHS

Straßenbau Ragucci

Stellenangebote

Werben im EBERBACH-CHANNEL